ROLL- UND EIS- SPORTGEMEINSCHAFT WALSUM KONTAKTE     IMPRESSUM     GESAMTVEREIN Startseite       Mitglied werden       Kontakte       Fördererkreis       Gesamtverein   RSC Gera - RESG Walsum 24.02.2018 - 20:00 Uhr     RSC Cronenberg vs. RESG Walsum 18.11.2017 - 15:00 Uhr   IGR Remcheid vs. RESG Walsum 03.03.2018 - 16:00 Uhr RSC Cronenberg - RESG Walsum 06.03.2018 - 20:00 Uhr     RESG Walsum II vs. HSV Krefeld II 25.03.2018 - 16:00 Uhr Hausaufgaben gemacht Die Roten Teufel erfüllten ihre Pflicht gegen den RHC Recklinghausen Die junge Mannschaft aus Recklinghausen holte das Maximum aus sich heraus, konnte gegen die deutliche Überlegenheit der RESG aber nicht viel machen und so sicherten sich die Roten Teufel am Ende einen souveränen 6:1 Erfolg. In der Tabelle schoben sich die Walsumer auf den zweiten Rang vor. Die Hälfte der Top Vier ließ an diesem Spieltag federn und Walsum und Remscheid nutzen das konsequent aus. Düsseldorf musste zuhause gegen Cronenberg eine 9:3 Niederlage einstecken. Im Spitzenspiel konnte Remscheid gegen Herringen mit 6:2 besiegen. Die Remscheider führen die Tabelle jetzt mit drei Punkten Vorsprung an. Walsum steht wegen dem direkten Vergleich vor Düsseldorf punktgleich mit 36 Punkten, dahinter kommt Herringen mit 33 Punkten. Walsum bestimmte von der ersten Minute an das Spiel und erspielte sich schon die ein oder andere Möglichkeit. Xavier Berruezo gab mit dem ersten Tor in dem Spiel, in der sechsten Spielminute direkt die Richtung vor. Zwei Minuten später war sein katalanischer Landsmann Miquel Vila zur Stelle und schoss das 2:0. Im weiteren Verlauf des Spiels passierte nicht mehr viel, die Walsumer kontrollierten das Spiel, verpassten es aber weiter Tore zu schießen. Erst kurz vor der Pause konnte Christopher Berg auf 3:0 erhöhen. Recklinghausen gelang im direkten Gegenzug der 3:1 Anschlusstreffer durch Niklas Nohlen. In der Kabine gab es eine kurze knackige Ansprache von Trainer Günther Szalek an sein Team, mit den ersten 25 Minuten konnte er nicht ganz zufrieden sein, auch wenn er das hinterher relativiert hat: „Ohne Konzentration geht auch gegen Recklinghausen gar nichts. Einige Spieler waren mit ihren Köpfen schon woanders. Zufrieden war ich nicht aber es steht ihnen auch mal zu so ein Spiel zu spielen.“ Miquel Vila gelang in der 33. Minute sein zweiter Treffer zum 4:1, zu diesem Zeitpunkt war das Spiel natürlich schon entschieden gewesen. Felipe Sturla (45.) und erneut Christopher Berg (48.) machten mit ihren Treffern das Ergebnis zum 6:1 perfekt. Recklinghausen konnte mit dem Ergebnis sehr gut leben und die vielen mitgereisten Fans in der Halle Beckerlsoh dürften es ähnlichgesehen haben. Trainer Günther Szalek denkt nach diesem Erfolg schon weiter: „Ziel waren die drei Punkte, um in 14 Tagen das Topspiel zu haben. In Remscheid haben wir dann das Spiel des Jahres, erster gegen zweiter. Beide Mannschaften werden den ersten Platz unter sich ausmachen. Wir haben uns in der Saison entwickelt und freuen uns auf das Duell. Am kommenden Samstag geht es beim RSC Gera um den Einzug in die nächste Pokalrunde. Am Mittwoch, 21. Februar um 19.30 Uhr steht im Walsumer Brauhaus Urfels die Jahreshauptversammlung der RESG an. Im Vorstand wird eine Position neu besetzt werden. Abteilungsleiter Peter Stier stellt sich nicht mehr zur Verfügung, sein Nachfolger wird Reinhold Luerweg werden. Alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen an der Versammlung teilzunehmen. Darüber hinaus freut sich die RESG über jeden Interessierten Fan, um Mitglied oder nicht. RESG Walsum vs. RHC Recklinghausen 17.02.2018 - 15:30 Uhr